Für den öffentlichen Dienst in
Sachsen-Anhalt

21.06.2017

Ladebeck zum Gesetz über Sicherheit und Ordnung: Gegen individuelle Kennzeichnungspflicht und für Body-Cams

Zum gestern im Landtag beschlossenen Gesetz über Sicherheit und Ordnung erklärte dbb Landesvorsitzender Wolfgang Ladebeck: „Die individuelle Kennzeichnung von Polizeivollzugsbeamtinnen und –beamten in geschlossenen Einsätzen lehnen wir ab, weil es dafür keinen fachlichen Grund gibt. Die CDU mit Innenminister Holger Stahlknecht - in der vergangenen...

Weiterlesen..
15.06.2017

dbb fordert Motivationskiller Beförderungsstau aufzulösen

Fünf Millionen Euro in diesem Jahr reichen nach Auffassung des dbb sachsen-anhalt nicht, um den Beförderungsstau aufzulösen. „Wir haben knapp 2.800 Beförderungsfähige nach Aussage der Landesregierung. Wenn Sie das mal hochrechnen, würde man ungefähr 9 bis 9,5 Millionen Euro brauchen“, sagte dbb Landesvorsitzender Wolfgang Ladebeck in einem...

Weiterlesen..
09.06.2017

Besoldungsanpassung 2017:

dbb fordert Vorgriffsregelung

Mit einem Gesetz zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften will die Landesregierung u. a. das Tarifergebnis vom 17. Februar 2017 zeit- und inhaltsgleich auf die Besoldung und Versorgung übertragen. Das Verfahren zu dem umfangreichen Gesetzentwurf (Kabinettsbefassung, Freigabe zur Anhörung, Beratung und Beschlussfassung im Landtag) wird...

Weiterlesen..
01.06.2017

Lehrer sollen mehr unterrichten:

Philologenverband reagiert mit Unverständnis

Mit scharfer Kritik hat der Landeschef des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt auf die Forderung von Finanzminister André Schröder (CDU) reagiert, Lehrer sollten künftig mehr unterrichten. „Bei uns gibt es massives Unverständnis über die Äußerungen. Sie sind unredlich“, sagte Thomas Gaube in der „Volksstimme“ (Ausgabe vom 1. Juni 2017).

Weiterlesen..

dbb News