Archiv 2017

27.03.2017

DPVKOM jetzt auch Mitglied im dbb sachsen-anhalt

Die DPVKOM ist seit dem 17. März 2017 Mitglied im dbb sachsen-anhalt. Der Hauptvorstand, nach dem Gewerkschaftstag das zweithöchste Gremium des Beamtenbundes, nahm den Antrag der Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center gemäß § 4 der Satzung in den dbb sachsen-anhalt einstimmig an.

Weiterlesen..
08.03.2017

Spitzengespräch mit Finanzminister Schröder

Zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten

Am 07. März 2017 fand im Finanzministerium in Magdeburg ein erstes Gespräch mit den Spitzenverbänden des öffentlichen Dienstes Sachsen-Anhalt zu geplanten Gesetzgebungsverfahren im Beamtenrecht statt. Seitens des dbb sachsen-anhalt nahmen der Landesvorsitzende Wolfgang Ladebeck und sein Stellvertreter Ulrich Stock teil.

Die Landesregierung plant...

Weiterlesen..
16.02.2017

Rentenangleichung kommt zu spät

Für dbb Landeschef Wolfgang Ladebeck kommt die vom Bundeskabinett in dieser Woche beschlossene Angleichung der Renten Ost an West bis 2025 zu spät. „Im Koalitionsvertrag hat die schwarz-rote Bundesregierung vereinbart, dass die Ost-West-Rentenangleichung bis spätestens 2020 abgeschlossen wird. Noch im Spätsommer letzten Jahres hat Frau...

Weiterlesen..
15.02.2017

Weiter Aktionen zur Einkommensrunde 2017

Aktive Mittagspause: Wir bewegen die Arbeitgeber

In einer „Aktiven Mittagspause“ am 15. Februar 2017 in Magdeburg forderten unmittelbar vor der letzten verabredeten Verhandlungsrunde Angestellte und Beamte von den Arbeitgebern, endlich ein Angebot vorzulegen.

Weiterlesen..
14.02.2017

Warnstreiks im öffentlichen Dienst von Sachsen-Anhalt

Demo in Magdeburg: Tausende Landesbeschäftigte fordern mehr Einkommen

Im öffentlichen Dienst von Sachsen-Anhalt kam es am 14. Februar 2017 zu flächendeckenden Warnstreiks. In Magdeburg versammelten sich 7.000 Beschäftigte des Landes, um für höhere Einkommen zu demonstrieren.

Weiterlesen..
07.02.2017

Einkommensrunde 2017

„Aktive Mittagspause“ am 15. Februar 2017 in Magdeburg

Der dbb und die DGB-Gewerkschaften rufen die Beschäftigten und die Beamtinnen und Beamten im Land und in den Kommunen am 15. Februar 2017 zu einer „Aktiven Mittagspause“ in Magdeburg auf.

Die Einkommensrunde 2017 ist erst beendet, wenn das Tarifergebnis wirkungs- und zeitgleich auf die Beamtinnen und Beamten in Sachsen-Anhalt übertragen worden...

Weiterlesen..
06.02.2017

dbb-Vize zum Krankenstand im öffentlichen Dienst: Hoher Altersdurchschnitt und Arbeitsverdichtung

Grund für den hohen Krankenstand im öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt ist aus Sicht des stellvertretenden dbb Landesvorsitzenden Ulrich Stock der steigende Altersdurchschnitt in vielen Behörden. „Die Leute werden nicht häufiger krank, aber wenn, dann länger.“ Hinzu komme der massive Stellenabbau der vergangenen Jahre. „Das hat zu einer...

Weiterlesen..
02.02.2017

Gewerkschaften erhöhen Druck:

Warnstreik und Demo am 14. Februar 2017 in Magdeburg

Am 30. und 31. Januar 2017 wurden in Potsdam die Tarifverhandlungen zur diesjährigen Einkommensrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) fortgesetzt. Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. „Jetzt sind die Beschäftigten dran und müssen unserem Verhandlungsführer Willi Russ mit Druck auf der...

Weiterlesen..
23.01.2017

Meile der Demokratie - dbb jugend sachsen-anhalt an der Seite aller Demokraten

Die „Meile der Demokratie“, die am 21. Januar 2017 zum neunten Mal stattfand, ist viel mehr als eine Erinnerung an die Zerstörung Magdeburgs am Ende des Zweiten Weltkrieges: Sie dokumentiert, dass eine starke Bürgergesellschaft für Zusammenhalt und Demokratie steht.

Weiterlesen..
12.01.2017

Haushaltsüberschuss für mehr Personal verwenden

Der Landesvorsitzende des dbb Wolfgang Ladebeck fordert, den Haushaltsüberschuss aus 2016 von rund 350 Millionen Euro für Investitionen in mehr Personal zu verwenden.

Weiterlesen..